tepeMEN Zentralverwaltung
am Stammsitz Osnabrück
Rolandsmauer 13-15
hello@tepeMEN.de
Tel: (0) 160 78 57 633
Filiale Osnabrück
tepeMEN Franchisepartner
Rolandsmauer 13-15
hello@osnabrueck.tepemen.de
Tel: (0) 160 78 57 633

Mit Berufsbekleidung auf Maß zur 1. Top-Arbeitgebermarke

Corporate Fashion kann – ohne viel Chichi – große Wirkung entfalten

Beim Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke führt gerade Berufskleidung bei den Mitarbeitern(innen) am schnellsten zu einem Gefühl von Zugehörigkeit. Weil jede(r) Mitarbeiter(in) einzigartig ist, bieten wir mit unserer Maßkonfektion eine breite Palette mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, die stilvoll einen einheitlichen und kompetenten Unternehmensauftritt ermöglicht. Doch damit nicht genug, wussten Sie, dass pro Mitarbeiter(in) Anschaffungen bis zu einem Wert von 528 € im Jahr nicht versteuert werden müssen? Wenn man es klug anstellt, können Mitarbeiter(innen) sogar bis 1500 € pro Jahr sparen. Anlass genug, die folgenden Zeilen achtsam zu lesen!

Wer schreibt hier?

Stefanie Menkhaus
tepeMEN Franchise-Partnerin Stefanie Menkhaus

Ich bin Stefanie Menkhaus und habe beim renommierte Herren- und Damenausstatter SØR meine Ausbildung absolviert und bis zur Notbremse des Premium-Filialisten immer, zuletzt als Filialleiterin in Osnabrück dem Hause SØR die Treue gehalten.

Eine tolle Premium-Marke, die Jahrzehntelang die Kleidungskultur der Herren geprägt hat. Gern erinnere ich mich an den kleinen SØR Brevier, der als kleine Enzyklopädie der internationalen Kleidungskultur galt.

Der vielerorts propagierte „richtige Sitz“ eines Kleidungsstücks wurde im Büchlein anhand toller Zeichnungen genauso veranschaulicht, wie die einzelnen Stoffe und Qualitäten. SØR stand für mich immer für Freude an guter Ästhetik.

So wie ich es im Hause SØR gelernt habe, werde ich auch als angehende tepeMEN Franchise-Partnerin dem Sinn für Ästhetik, und dem Credo treu bleiben, „Chic ohne Chichi ins deutsche Wirtschaftswunderland zu tragen“.

Berufsbekleidung ohne Chichi

Berufskleidung im Wirtschaftswunderland wiederum bedeutet für mich, sich mit den Grundsätzen, Werten und Zielen eines Unternehmens zu identifizieren und hinter den Leitprinzipien stehen zu können. Das kann jede(r) Mitarbeiter(in) im Betrieb nach außen hin transportieren und zeigen – ohne viel Chichi betreiben zu müssen.

Corporate Fashion heißt deshalb für mich – nie wie eine plakative Litfaßsäule herumzulaufen. Es macht einen Unterschied, ob Sie das Firmenlogo dezent im Innenfutter oder plakativ sichtbar am Revers oder der Brusttasche platzieren. Beides ist möglich, aber ich arbeite am liebsten mit Krawatten und Tüchern, die wir in Firmenfarbe anfertigen lassen. Fest definierte Stylingtipps für farblich abgestimmte Manschettenknöpfe oder Gürtel, geben eine Arbeitgebermarke so wieder, dass sich eine Firma vom Wettbewerber differenziert. Gern wähle ich einen farbigen Kontraststoff in einer der Firmenfarben. Dezent kombiniert mit dem Garn oder auch den Knöpfen in einer Logofarbe.

Mehr als tausend Worte

Es ist erstaunlich, was Farben imstande sind zu leisten. Farben berühren auf dem direkten Weg die Sinne. Sie transportieren spielerisch, klar und prägnant die Botschaft. Schauen Sie mal auf die folgenden Marken. Erkennen Sie, wie einfach es wäre, über Berufsbekleidung auf Maß, auch die Botschaft Ihrer Marke abzurufen? Ein Farbkonzept, allein über Tüchern und farbigen Kontraststoff hat den Vorteil, dass es einen sofortigen Bezug zu Ihrem Unternehmen herstellt, sobald die Farbe gesichtet wird. Weil wir immer gewisse Farben mit bestimmten Firmen verbinden. Hier ein Beispiel von

  • Langenscheid
  • Fonic
  • Telekom
  • Milka
  • Microsoft
  • Douglas
  • Facebook
  • Commerzbank

Sie sehen, die schlichte und raffinierte Wahl der Farben kann in der Corporate Fashion viel zum Ausdruck bringen. Das ist „made-to-measure“ Handwerk, Präzision im Detail mit perfekten Farben, sprich: Chic ohne Chichi. Berufsbekleidung die nicht laut sein muss. Hier am Beispiel unserer eigenen tepeMEN CI-Farbwelt.

Berufsbekleidung
Chic ohne Chichi. Berufsbekleidung die nicht laut sein muss. Hier am Beispiel unser eigenen tepeMEN CI-Farbwelt.

i-Tüpfelchen

Ein zusätzliches i-Tüpfelchen ist die Bestickung. Angefangen von den Initialen, über vollständige Namen bis hin zum Werbe-Claim des Unternehmens. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Weil neben den Farben auch das funktioniert! Probieren Sie es aus: An welche Marke denken Sie, wenn wir den Werbe-Claim „Just Do It“ dezent aber sichtbar am Revers oder der Hemdmanschette sticken würden?

Um die Idee der Corporate Fashion vorstellen zu können, suche ich übrigens Kontakt zu den 10 größten Unternehmen in Osnabrück. Hat jemand meiner Leser Kontakt zu:

  • Piepenbrock Unternehmensgruppe GmbH + Co.
  • Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co.
  • KME Germany GmbH & Co.
  • Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co.
  • Volkswagen Osnabrück – ehemals Karmann
  • Schoeller Technocell GmbH & Co.
  • Meyer & Meyer Holding GmbH & Co.
  • Heilpädagogische Hilfe Osnabrück (HHO)
  • Conditorei Coppenrath & Wiese KG
  • Klinikum Osnabrück GmbH

und könnte mich dort ins Gespräch bringen? Sie können dort mit mir „glänzen“, wenn Sie mich ins Gespräch bringen. Ich will auch schnell schreiben warum. Es gibt nämlich …

Steuerliche Vorteile für Corporate Fashion

Eine einheitliche Firmenmode zahlt sich nicht nur für das Unternehmen aus, auch für Mitarbeiter(innen) gibt es große finanzielle Anreize. So müssen Sachbezüge bis zu einem Wert von 528 € im Jahr nicht versteuert werden und sobald Ihre Berufsbekleidung wie bei den oben aufgeführten Beispielen gebrandet ist, kann diese und die anfallenden Reinigungskosten als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden.

Auch spart der/die Arbeitnehmer(in) die Kosten für sonst übliche Bürobekleidung. Durchschnittlich spart jede(r) Angestellte(in) bis zu 1500 € pro Jahr. Am Ende dieses Artikels weiß ich noch nicht, wie Sie darüber denken, aber als Unternehmer(in) oder HR-Manager(in) würde ich diese Inspiration sofort in mein Mitarbeitervorteilprogramm einer Employer Branding-Strategie einbauen. Sie auch?

Genug gelesen? Sie interessieren sich selbst für Berufsbekleidung auf Maß? Um sich als Top-Arbeitgebermarke präsentieren zu können?

Hier geht es zu Ihrem ersten Vermessungstermin

Author avatar
Steffi Menkhaus
http://osnabrueck.tepemen.de