tepeMEN Zentralverwaltung
am Stammsitz Osnabrück
Rolandsmauer 13-15
hello@tepeMEN.de
Tel: (0) 160 78 57 633
Filiale Osnabrück
tepeMEN Franchisepartner
Rolandsmauer 13-15
hello@osnabrueck.tepemen.de
Tel: (0) 160 78 57 633

1er von vielen? Oder jetzt mit dem richtigen Business-Outfit punkten!

Business-Outfit

Ist ein richtiges Business-Outfit für Unternehmer, Freiberufler oder Arbeitnehmer in unseren Zeiten überhaupt noch wichtig? Ich denke schon. Viele wissen, dass man nicht nur mit seinem Können überzeugt – sondern auch mit seinem Style. Das ist ein Fakt! Das kleine EinmalEins des richtigen Dresscode zu verstehen, ist aber gar nicht so einfach. Es gibt dessen ungeachtet nur einen Weg, um herauszufinden, wie man in Bezug auf den Business-Anzug einen Fauxpas vermeidet: Weiterlesen! Aufmerksamen Lesern verrate ich dann auch (m)ein kleines Geheimnis – wie man es ohne viel Worte schafft – als Persönlichkeit von der Austauschbarkeit in die Alleinstellung zu kommen.

Wer schreibt hier?

Ich bin Rolf Neijman und habe in meiner beruflichen Laufbahn im Luxusgüter & Schmuckvertrieb u. a. beim Juwelier CARTIER, EBEL Uhren, MOVADO Watch oder JOOP arbeiten dürfen und entwickle als ausgebildeter Franchise-Manager zurzeit bei tepeMEN das bundesweite Franchise. Genug Kenntnis, über ein paar Dos and Don’ts zum richtigen Business-Outfit zu schreiben.

Rolf Neijman fragt: Wie bunt darf Mann im Business-Outfit sein?

Wie leger ist zu leger?

Bedingt durch Homeoffice und Co. zeigen viele eine demonstrative Lässigkeit beim Business-Outfit. Klar, die Pandemie hat unser Verständnis für das geschäftliche Miteinander generell verändert. Wir leben in einer schwierigen Periode. Während der Epidemie fehlt es vielen an Selbsteinschätzung: Eher konservativ bleiben und die Contenance bewahren oder Coolness zum Ausdruck bringen? Mein Vorschlag: Machen wir doch beides! Mit einem stilvollen Business-Outfit – das nicht steif wirkt – und geben eine gute Prise lässiges Nonchalance hinzu.

Wie bunt dürfen Männer beim Business-Outfit sein?

Beim Business-Outfit sollten sich Männer treu bleiben und sich nicht „verkleiden“. Natürlich können Männer im geschäftlichen Umfeld Farbe tragen – allerdings wohldosiert. Zu den Don’ts gehört, dass man sich nicht zum Papagei machen sollte. Kräftige Farben gehören allenfalls auf die Krawatte, Fliege oder dem Einstecktuch. Grundsätzlich gilt: Business-Outfit verträgt genau einen farbigen Akzent, aber nie zwei. Wenn Sie also eine auffallende Krawatte tragen, sollte der Rest Ton in Ton gewählt werden. Nicht ohne Grund sagt der Gründer von tepeMEN Henning Tepe: „Maßkonfektion verkleidet Männer nicht, sondern lässt sie zur Geltung kommen.“

Krawatte? Wer trägt in Zeiten von Homeoffice und Co. noch Krawatte?

Selbst Vorstände sind inzwischen ohne Krawatte unterwegs, gilt sie als Gegenteil von Innovation, Flexibilität und agile Führungskultur. Aber wenn ich etwas in meiner beruflichen Laufbahn gelernt habe, dann dass jeder Trend einen Gegentrend erzeugt. Ich prophezeie uns daher eine baldige Rückkehr der Krawatte. Schon jetzt sehe ich die Mode-Ikone der Bundesliga Pep Guardiola wieder turnusmäßig und heldenmütig mit Krawatte. Für Mut muss man aber kein Bundesliga-Profi sein. Gerade in wirtschaftlich unruhigen Zeiten ist es bedeutsamer den je, sich im Business-Outfit „gut betucht“ wie ein ehrbarer Kaufmann zu zeigen. Wer bei alldem trotzdem die Krawatte weglässt, sollte es mit edle Haptik, Stoffqualität sowie der exzellenten Verarbeitung kompensieren.

Mein favorisiertes Business-Outfit

Ich selbst setzte beim Anzug noch immer gern auf Navy-Blau und feines Grau. Ich gebe zu, damit möchte ich trotz aller Veränderung eine gewisse Art Haltung ausdrücken. Der stilvolle Farbton lässt sich mit allem kombinieren und sorgt für souveränen Auftritt – ganz gleich, zu welchem Anlass. Unifarbene Anzüge sind für mich also ein absolutes Muss; auch weiße Hemden kann man nie genug haben. Natürlich kommt es auf die Branche an. Was bei einer Werbeagentur erlaubt ist, kann in einer Finanzinstitution zu schrägen Blicken, wenn nicht gar zum Gespräch mit dem Vorgesetzten führen. Selbst den Status Ihrer Position gilt es zu berücksichtigen. Je höher die Position, desto dunkler solle die Farbe sein. Business Casual trage ich nur an einem Tag ohne Kundentermine. Bei Geschäftsreisen oder Geschäftstreffen ist Dresscode Business-Outfit angesagt.

Ein bisschen Nonchalance mit T-Shirt zum Anzug

Obwohl am Konferenztisch noch immer einige Unterhemden-Verweigerer sitzen: Anstelle eines weißen Hemds mag ich weiße Drunterhemden (T-Shirts) mit V-Neck zum Anzug.

T-Shirts? Ja, sie sollten allerdings sehr hochwertig sein. 9,90 EUR im Dreier-Pack geht gar nicht! Wir wissen doch alle, dass Dinge, die wir billig kaufen, mit großer Wahrscheinlichkeit unter unsauberen Bedingungen hergestellt worden sind. Wir sollten daher immer eine regionale Marke wie mey oder trigema wählen. Am besten gefallen hat mir die Idee des in Cradle-to-Cradle-Prinzip gefertigten T-Shirt. Die sind kompostierbar, sodass bei ihrer Fertigung und Wiederverwertung keine Abfälle entstehen. Cradle to Cradle® eine Produktionsform, das in den 1990er-Jahren von Prof. Dr. Michael Braungart entwickelt wurde. Mein persönlicher Wunsch ist es, dass wir bei tepeMEN irgendwann einer der Ersten in der Textilbranche sind, die Maßanzüge nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip anbieten können. Mit ein Grund, warum ich als Franchise-Manger viele TepeMEN Partner gewinnen möchte, damit wir die Kraft gewinnen, eine solch regionale Cradle-to-Cradle Fertigungslinie für Maßanzüge aufzubauen.

Überzeugend punkten? Auf die inneren Werte kommt es an.

Die Eingangsfrage war: Wie können Sie in der Geschäftswelt mit dem passenden Outfit punkten? Was führt dazu, dass Sie seriös und professionell auftreten? Und von der Austauschbarkeit in die Alleinstellung kommen?

Die Antwort überrascht! Es ist genau der Teil, den Sie bereit sind, in sich selbst zu investieren! Um damit auf den ersten Blick mit edle Haptik, Stoffqualität sowie der exzellenten Verarbeitung zeigen, welche Haltung Sie vertreten.

Klar, als Berufsanfänger oder Azubi ist es vollkommen in Ordnung, Anzüge von der Stage zu kaufen. Menschen aber, die etwas vorhaben, sollten zeigen, wo sie hin wollen. Oder mit wem Sie in Resonanz gehen. Das lateinische Wort „resonare“ bedeutet „widerhallen“ und „mitschwingen“. Demnach erzeugt das Business-Outfit – ohne viel Worte – Resonanz und Widerhall. „Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.“ Diese Redewendung bedeutet so viel wie: „So wie man sich jemanden zeigt, reagiert dieser auch auf Sie.“

Das richtige Business-Outfit? Macht das Leben einfacher.

Man kann nicht nicht kommunizieren, sagte einst der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick. Das gilt das auch für unsere Kleidung! Das Resonanz-Prinzip hat noch einen hochinteressanten Nebeneffekt. Es macht das Leben einfacher. Müssen Sie aus unerklärlichen Gründen oft kämpfen? Als „alter Hase“ im Geschäftsleben darf ich behaupten: Was Ihr Business-Outfit über Sie aussagt, brauchen Sie inhaltlich nicht mehr so hart zu erarbeiten.

Das Investment in sich selbst lohnt sich! Und spiegelt die eigene Wertschätzung mit sich selbst wider. Es macht einen Unterschied, ob Sie als 1er von vielen Fast-Fashion von der Stange kaufen oder mit Maßkonfektion, also Slow-Fashion punkten. Karl Lagerfeld wurde gern zitiert mit „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“. Der Gegenendwurf dazu ist Made to measure. Es vermittelt das Gefühl von Haltung und Identität. Zudem ist jede Persönlichkeit einzigartig, weshalb es Sie in Ihrem Umfeld – ohne viel Worte – von der Austauschbarkeit in die Alleinstellung bringt. Es ist „das Statement“, der ruinösen Fast-Fashion-Entwicklung der Textindustrie den Rücken zuzuwenden.

Die Frage lautet also: Stehen Sie für Fast-Fashion oder Nachhaltigkeit? Die Frage können Sie sich nur selbst beantworten. Meine Haltung dazu kennen Sie jetzt. Business-Outfits sollten nicht bunt oder laut sein, sondern – ganz im Gegenteil – die eigene Persönlichkeit ausdrücken. Die Sie ganz nebenbei von der Austauschbarkeit in die Alleinstellung bringt.

Sie haben genug gelesen und wollen loslegen?

Hier geht es zu Ihrem ersten Vermessungstermin.

Author avatar
Rolf Neijman
http://www.tepeMEN.de